Wird geladen ...

News

27May

"Bewusstsein für Big Data schaffen"

„Das Sinnvollste wäre, allgemein ein Verständnis davon zu erzeugen, was diese zunehmende Vernetzung wirklich für das Leben des Einzelnen in seinem Alltag bedeutet.“ (Broß, Armin: „Bewusstsein für Big Data schaffen“, in: Badisches Tagblatt)

In einem Interview mit dem Badischen Tagblatt gewährt Reinhard Heil, Mitarbeiter des Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse des KIT, einen Einblick in die Fragestellungen und Ziele des Forschungsprojektes ABIDA.

05May

Fachtagung Big Data: Gemeinsam die Herausforderungen angehen am 07.05.2015 in Berlin

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) veranstaltet am 7. Mai 2015 in Berlin eine eintägige Fachtagung zum Förderschwerpunkt „Big Data“ an der auch ABIDA vertreten sein wird. Die Veranstaltung wird die Projektbeteiligten der geförderten Kompetenzzentren und Forschungs- und Entwicklungsprojekte und die Identifizierung projektübergreifender Synergien ermöglichen.

Nähere Informationen und Programm unter: http://www.pt-it.pt-dlr.de/de/3142.php

05May

Big Data – Zwischen Innovationspotenzial und Schutz der Privatsphäre

Interdisziplinäres Projekt ABIDA lotet gesellschaftliche Chancen und Risiken der Verknüpfung großer Datenmengen aus – Handlungsoptionen für Politik, Forschung und Entwicklung

Zur offiziellen Pressemitteilung des KIT: http://www.kit.edu/kit/pi_2015_16407.php

 

 

05May

Der Ausblick vom Datenberg

Radiobeitrag Forschungsquartett - Wissenschaft bei detektor.fm (12.03.2015)
Die Auswertung großer Datenmengen, Big Data Analytics genannt, kann viele Antworten liefern. Wirft aber auch Fragen auf. Welche, das bestimmen bislang Konzerne und IT-Spezialisten.
09Apr

Vorträge für ABIDA-Team zu den Themen „Public Sector Information“ und „Open Data“

Der  Gastwissenschaftler Pawel Kamocki (LL.M.) nutzte seinen dreimonatigen Aufenthalt am ITM dazu, die Arbeit des noch jungen ABIDA-Teams Ende März durch zwei Vorträge zu bereichern.

21Feb

Big Data betrifft jeden

„In dem Forschungsprojekt namens ABIDA (Assessing Big Data) sollen die mit den neuen Datenmassen einhergehenden Folgen im Hinblick auf Privatsphäre und Eigentumsfähigkeit von Daten ergründet werden.“

11Feb

Von Alibaba zu ABIDA – ein neues Forschungscluster zu Big Data in Münster

„Die geheime Macht der Information spürte schon Alibaba, als er das Passwort zum Ausgang aus der Schatzhöhle vergaß. Und heute im digitalen Zeitalter sind Daten geldwert, sind Informationen die Währung des Internet.“

Im Beckblog stellt Prof. Dr. Thomas Hoeren das ABIDA-Projekt vor und zeigt auf, warum das Thema Big Data von großer gesellschaftlicher Relevanz ist.