Wird geladen ...

News

04Jan

Dossier: Big Social Data

Immer mehr Menschen nutzen soziale Netz-werke. Das bekannteste und meist genutzte ist Facebook. Facebook hat aktuell mehr als zwei Milliarden Nutzer, die jeden Tag unzählige Da-ten produzieren. Neuste Studien zeigen, wel-che Informationen sich durch Big Data-Anwendungen aus diesen Daten generieren lassen. Dies birgt ein nicht zu unterschätzendes Risiko für jeden einzelnen Nutzer. Es entstehen jedoch auch vielfältige Möglichkeiten für Fir-men und staatliche Stellen adäquater und schneller auf Veränderungen und andere An-forderungen der Bevölkerung zu reagieren.

19Dec

ABIDA-Arbeitskreis-Experte untersucht Bedeutung von Big Data in der Medien-Öffentlichkeit

„Handygate“ – dieser Begriff bezeichnet die Sammlung millionenfacher Handydaten bei einer Großdemonstration in Dresden im Jahr 2011. Die Handygate-Affäre diente nun Prof. Christian Petzold (Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung, Universität Bremen) und Charlotte Fischer (Institut für Psychologie, Humboldt-Universität zu Berlin) als Aufhänger einer Untersuchung des medialen Diskurses über Big Data in Deutschland und die Bedeutung dessen für die Öffentlichkeit.

21Nov

Veranstaltung: ABIDA Fachtagung Big Data und Ethik

Diese Woche wird das nunmehr sechste Treffen des ABIDA Arbeitskreises Ethik, in Form einer Fachtagung mit dem Thema "Big Data & Ethik", stattfinden. Wir würden uns sehr freuen, auch Sie am Freitag, den 24.11.2017, um 10 Uhr hier bei uns am ITAS zur ABIDA-Fachtagung "Big Data & Ethik" begrüßen zu dürfen. Dankenswerterweise hat sich Prof. Wolfgang Coy (HU Berlin) bereit erklärt, einen Einführungsvortrag mit dem Titel: "Setzen 5! Die Bewertung sozialen Verhaltens durch Algorithmen mit großen Datenmengen"

20Oct

Dossier: Big-Data Überwachung am Arbeitsplatz

Big Data-Anwendungen können auch in der Arbeitswelt zur Bewertung von Bewerbern und Mitarbeitern eingesetzt werden. Das Bundesarbeitsgericht und der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte haben aber kürzlich Grenzen bei der Arbeitnehmerüberwachung gezogen, die auch nach der zukünftig anwendbaren Europäischen Datenschutz-Grundverordnung gelten dürfen


Nicolai Culik und Lukas Forte, Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM), Westfälische Wilhelms-Universität Münster

09Oct

Blockchain – Chancen, Recht und Regulierung

Am 07.11.2017 findet unter diesem Titel im Erbdrostenhof in Münster eine Tagung von 09:00 – 17.15 Uhr statt. Veranstaltet wird sie von der RWTÜV-Stiftung, gemeinsam mit dem Münsteraner Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, welches von Herrn Prof. Dr. Nikolas Guggenberger vertreten wird. Dabei soll das Phänomen Blockchain durch verschiedene Vorträge sowohl in technischer als auch in rechtlicher und regulatorischer Hinsicht beleuchtet werden.

18Sep

Dossier: Big Data und die Versichertengemeinschaft

Big Data kann im Versicherungswesen zu einer weiteren Individualisierung von Beiträgen und Tarifen führen. Das Dossier soll einen Überblick über den Status quo der Anwendungen von Big Data in der Versicherung geben. Dazu erfolgt eine interdisziplinäre Einordnung des Szenarios der „Entsolidarisierung“ unter Berücksichtigung der Grundprinzipien der Versicherung.

PDF-Version
14Sep

Dossier: Big Data for Policy Making

Während die Implementierung von Big Data-Technologien im privaten Sektor zügig voranschreitet, wirkt der öffentliche Sektor weitaus zurückhaltender. Obwohl Beispiele aus der Praxis auf ein großes Innovationspotential hindeuten, konnte sich die Technologie bislang nicht etablieren. Diese Beobachtung nimmt das Dossier zum Anlass, Big Data Analytics als Hilfsmittel für Policy Maker zu untersuchen und limitierende Faktoren für einen umfassenden Einsatz aufzuzeigen.

PDF-Version
14Sep

ABIDA auf der DSRI-Herbstakademie

Vom 6. bis 9. September fand in Heidelberg die 18. Herbstakademie der Deutschen Stiftung für Recht und Informatik (DSRI) statt. Unter dem Titel „Recht 4.0 – Innovationen aus den rechtswissenschaftlichen Laboren“ diskutierten rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Wissenschaft und Praxis über aktuelle Entwicklungen im IT-Recht. Schwerpunkte bildeten in diesem Jahr die Themen Blockchain, Legal Tech, Datenschutz und Big Data.
07Aug

GUDialog – ABIDA meets Open Data

Wo begegnet uns Big Data im Alltag und welche Implikationen bringt die Technologie mit sich? Dieser Frage ging der Münsteraner Rechts- und Politikwissenschaftler Tim Juelicher beim dritten Termin der interdisziplinären Vortragsreihe „GUDialog“ nach. Auf Einladung des Instituts für Gesellschaft und Digitales der Fachhochschule Münster sprach er über die multidisziplinären Herausforderungen für Gesellschaft und Individuum.

12Jul

Trauer um Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot

Im Namen aller ABIDA-Partner möchten wir unsere tiefe Erschütterung und Trauer über den plötzlichen Tod von Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot ausdrücken. Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot ist am 9.7.2017 verstorben. Mit ihm verlieren wir ein wertvolles Mitglied des ABIDA-Teams. Als Co-Leiter des Arbeitskreises Ökonomie leistete er in den letzten zwei Jahren durch seine konstruktiven Beiträge und die gemeinsamen Gespräche einen unentbehrlichen Beitrag zum Projekt und zur gelungenen Zusammenarbeit. Mit seiner herzlichen und engagierten Art hat Prof. Dr. Dres. h.c.