Loading...

The Project Abida

The interdisciplinary project ABIDA (Assessing Big Data), funded by the Federal Ministry of Education and Research, explores social opportunities and risks of the generation, linking and analysis of huge amounts of data and develops options for political action, research and development.
Alt
ABIDA approaches the topic of Big Data from a fundamentally interdisciplinary perspective. Sociologists, philosophers, economists, legal and political scientists work hand in hand on this. The project aims to jointly gather existing knowledge about dealing with big data, generate new knowledge, deepen the knowledge, and make it accessible to the widest possible public. The scientists will examine the societal impacts associated with Big Data by using the methods of technology assessment oriented to dialogue and participation.

 

More >

Upcoming Events

1-22.06.2018 Workshop: the Tracked Society. Call for Papers here


Recent News

Dossier: Alexa, Siri & Google Assistant – was ist erlaubt? Sprachassistenten und das Recht
ABIDA Team | 12 July

Sprachassistenten halten Einzug in unser Zuhause und mit ihnen die Tech-Giganten. Unsere Welt wird smarter. Doch was ist der Preis? Gefühlt ist der Gewinn an Komfort durch Licht und Musik auf Zuruf teuer erkauft. Privatsphäre erscheint als Relikt

Read more
Fokusgruppenbericht: Versicherungen
ABIDA Team | 12 July

Im Rahmen des ABIDA-Projekts fand am 6. Juli in den Räumen des Instituts für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht der Universität Münster die ABIDA-Fokusgruppe zur Vertiefungsstudie Finanz- und Versicherungswesen unter der

Read more
Gutachten: Die öffentliche Verhandlung von Big Data in politischen Kampagnen
ABIDA Team | 06 July

In dem vorliegenden Gutachten werden die datenbasierten Abbildungsverhältnisse, Regulierungsabsichten und Repräsentationsbeziehungen in der Wahlkampfberichterstattung in Deutschland, Großbritannien und den USA rekonstruiert. Die Verfügbarkeit und

Read more