Loading...

The Project Abida

The interdisciplinary project ABIDA (Assessing Big Data), funded by the Federal Ministry of Education and Research, explores social opportunities and risks of the generation, linking and analysis of huge amounts of data and develops options for political action, research and development.
Alt
ABIDA approaches the topic of Big Data from a fundamentally interdisciplinary perspective. Sociologists, philosophers, economists, legal and political scientists work hand in hand on this. The project aims to jointly gather existing knowledge about dealing with big data, generate new knowledge, deepen the knowledge, and make it accessible to the widest possible public. The scientists will examine the societal impacts associated with Big Data by using the methods of technology assessment oriented to dialogue and participation.

 

More >

Upcoming Events

1-22.06.2018 Workshop: the Tracked Society. Call for Papers here


Recent News

Profiling und automatisierte Einzelentscheidungen im Versicherungsbereich
ABIDA Team | 27 August
Die Digitalisierungs- und Big Data-Bewegung wirkt sich auch auf die Versicherungsbranche erheblich aus. Die Flut an personenbezogenen Daten, die täglich generiert wird, und die Möglichkeiten, diese mittels Big Data Analytics-Methoden und KI-
Read more
ABIDA-Sammelband erschienen
ABIDA Team | 11 April
Seit März 2019 ist der Abida-Sammelband „Phänomene des Big-Data-Zeitalters – Eine rechtliche Bewertung im wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Kontext“, herausgegeben von Prof. Hoeren (WWU Münster – ITM), erhältlich.

Die Auswertung
Read more
Workshopbericht: Nudging – Regulierung durch Big Data und Verhaltenswissenschaften
ABIDA Team | 05 March

Am 18. September 2018 fand in den Räumen des Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) eine Fokusgruppe zur Vertiefungsstudie Demokratie mit dem Titel „Nudging – Regulierung durch Big Data und Verhaltenswissenschaften“ statt.

Read more